„Gottesdienst ohne Zuschauer“ – das war eine der Maximen, die das zweite Vatikanische Konzil der Kirche mitgegeben hat. Wir alle, alle Christen, sollen aktiv mitfeiern, beten, singen, „Dienst tun“. Zwei der schönsten Dienste stehen ganz zentral in der Liturgie: Lektoren und Kommunionhelfer. Und jede und jeder von uns Christen in der Gemeinde kann sich darum bewerben, einen dieser Dienste auszuüben. Gibt es eine aktivere Möglichkeit des Mitfeierns?

Der Lektor oder die Lektorin trägt die Lesungstexte vor, die im Lektionar schon so in Zeilen gesetzt sind, dass sie gut vortragbar sind. Ein paar Spielregeln gehören dazu, dass das gelesene Wort gut gehört und aufgenommen werden kann. Diese Regeln lernt man in Lektorenkursen der Diözese oder auch bei uns vor Ort. Schon das Vorbereiten ist eine wunderbare Gelegenheit, sich in unserem säkularen Alltag mit den immer noch so kraftvollen Worten der Bibel auseinanderzusetzen.

Kommunionhelferinnen und helfer sind beauftragt, die Hostien, oder besser: den gewandelten Leib Christi den Gläubigen auszuteilen, am Gründonnerstag auch den Wein, das Blut Christi. Sie besuchen vor ihrer Beauftragung ein Seminar der Diözese. Auch die Krankenkommunion können sie überbringen, also einen weiteren ehrenvollen Dienst in der Gemeinde übernehmen. Diese Dienste werden in St. Korbinian bei gemeinsamen Treffen eingeteilt, so dass alle Helfer nach ihren Wünschen und Zeitvermögen aktiv werden können.

Wenn Sie einen dieser liturgischen Dienste übernehmen möchten, sprechen Sie die Seelsorger darauf an oder melden Sie sich im Pfarrbüro. Neue Kräfte sind jederzeit willkommen!

Unterstützung für den Lektorendienst bietet das Deutsche Liturgische Institut.


Adresse

Pfarrei St. Korbinian
Valleystr. 24
81371 München

Kontakt

Tel.: (089) 74 61 45 - 0
Fax: (089) 74 61 45 - 50
E-Mail

 

 

Öffnungszeiten (Büro)

Mo geschlossen, Di von 15.00 bis 17.00 Uhr,
Mi bis Fr von 8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten (Kirche)

täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr, ausser Montag