Die Alte Sendlinger Kirche

Die alte Pfarrkirche St. Margaret in Untersendling (heute: Stadtbezirk 6 Sendling in München) ist ein kunsthistorisch interessanter und geschichtlich bedeutsamer Kirchenbau im Stil oberbayerisch-barocker Dorfkirchen. Die Kirche ist der heiligen Margareta von Antiochia geweiht.
Der Bau auf der Hangkante der Isarterrasse am Lindwurmberg (Plinganserstraße 1, Ecke Lindwurmstraße) wurde von 1711 bis 1713 nach Plänen von Wolfgang Zwerger errichtet. Die Kirche ist der Nachfolgebau für ein früheres, wahrscheinlich gotisches Gotteshaus, welches bei der Sendlinger Mordweihnacht (Sendlinger Bauernschlacht) 1705 so stark zerstört wurde, dass ein Neubau erfolgen musste. Reste der mittelalterlichen Bausubstanz wurden wohl vor allem im Turm verwendet. In das linke Apsisfenster wurde das einzige erhaltene Glasgemälde aus dem Vorgängerbau eingesetzt, es ist signiert und datiert mit „Lienhart Ötl 1493“. Renovierungen der Kirche erfolgten 1935/36, 1964/65 nach Beseitigung von Bombenschäden und 2003-05 in Vorbereitung auf den dreihundertsten Jahrestag der Bauernschlacht.

(Quelle: www.wikipedia.org)


Adresse

Pfarrei St. Margaret
Margaretenplatz 5c
81373 München

(U6 Harras)

Kontakt

Telefon: (089) 76 44 40
Fax: (089) 76 700 519
E-Mail

 

 

Öffnungszeiten

Mo, Di u. Fr von 8.30 bis 12.00 Uhr,
Do von 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
Mi geschlossen