Barmherzige Schwestern v. hl. Vinzenz v. Paul, München

Die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul mit dem Mutterhaus in München ist eine Ordensgemeinschaft, in der sich Frauen zusammengeschlossen haben, um nach dem Vorbild des heiligen Vinzenz von Paul und der heiligen Luise von Marillac zu leben.
Auf diese Ordensheiligen gehen unsere Wurzeln zurück.
Nach dem Ordensheiligen heißen wir auch Vinzentinerinnen.
Wir Barmherzige Schwestern haben uns für ein Leben mit Gott entschieden.

Zitat aus der Lebensordnung der Barmherzigen Schwestern in München, Nr. 205: "Unsere Sendung leben wir mitten in der Welt. Wir sind den Menschen nahe und offen für alles, was sie bewegt. Ebenso wollen wir wach und verfügbar bleiben für Gott und seinen Willen".
Dies meint Vinzenz von Paul, wenn er von seinen Schwestern sagt: "Sie haben als Kloster nur die Häuser der Kranken und das Haus der Oberin, in dem sie wohnen, als Zelle ein Mietzimmer, als Kapelle die Pfarrkirche, als Kreuzgang die Straßen der Stadt. Sie sollen ein beständiges Vertrauen auf die göttliche Vorsehung besitzen."

Die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern in München hat Sr. Werrica Rauch für das Projekt OASE, in St. Margaret freigestellt (1991).

Das Evangelium hören, leben, verkünden - Die OASE, eine "geistliche Tankstelle" in München-Sendling 

 

 

 

 

 

 

 


Adresse

Pfarrverband Sendling
Margaretenplatz 5c
81373 München

Kontakt

Telefon: (089) 76 44 4 0
Fax: (089) 76 700 519
E-Mail

 

 

Öffnungszeiten

Mo, Di u. Fr von 8.30 bis 12.00 Uhr,
Do von 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
Mi geschlossen