"Station Innehalten"

"Station Innehalten" in der Pfarrkirche St. Margaret - Foto von Erich Hornstein
"Station Innehalten" in der Pfarrkirche St. Korbinian - Foto von Erich Hornstein
"Haltestellenschild" an der "Station Innehalten" für danken - loben - bitten - Foto von Erich Hornstein

einfach mal innehalten ... danken, loben und bitten ... und sein Anliegen ablegen

In den Pfarrkirchen unseres Pfarrverbands steht jeweils eine "Station Innehalten".

In St. Margaret gibt es diese seit dem 1. Februar 2015 und sie steht unter der Orgelempore, gegenüber der Marienstatue. Aufgrund der Orgelsanierungsarbeiten ist diese "Station Innehalten" zur Zeit nicht zugänglich. Wir haben aber eine Ersatzstation errichtet. Diese steht im Kirchenraum vorne rechts im Seitenschiff des Aloisiusaltars.

In St. Korbinian gibt es sie seit dem 1. Dezember 2015 und sie steht im Kirchenraum hinten links.
Gebetsanliegen können dort jeweils auf einen Zettel geschrieben werden und in einem der vielen Löcher der Station abgelegt werden.

Die Zettel werden dreimal im Jahr dem Feuer übergeben:
in der Osternacht dem Osterfeuer
an Pfingsten dem Pfingstfeuer
und im Advent dem Friedenslicht von Betlehem

Wir sind davon überzeugt, dass Gott im Feuer Ihr Anliegen wandeln kann. Deshalb werden die Zettel auch nicht gelesen.

"Komm und sieh!" - so oft Sie wollen ... einfach zum Innehalten

Die nächste Übergabe der Gebets- und Anliegenzettel der beiden Stationen wird ans Friedenslicht von Betlehem in einem Gottesdienst am Mittwoch 19. Dezember 2018 um 19 Uhr in der Alten Kirche St. Margaret sein.

Rückblick: Im Osternachtsgottesdienst am Ostersonntagmorgen, 1. April 2018, haben wir über 800 Gebets- und Anliegenzettel dem Osterfeuer in St. Margaret übergeben.

Ansprechpartner: Sr. Werrica Rauch, Tel. 089-721 25 87 und PR Erich Hornstein, Pfarrbüro St. Margaret, Tel. 089-76 44 40


Adresse

Pfarrverband Sendling
Margaretenplatz 5c
81373 München

Kontakt

Telefon: (089) 76 44 4 0
Fax: (089) 76 700 519
E-Mail

 

 

Öffnungszeiten

Mo, Di u. Fr von 8.30 bis 12.00 Uhr,
Do von 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
Mi geschlossen